Systemische Familientherapie

delfineDie systemische Familientherapie hilft, eine Krise zu bewältigen, indem besonderes Augenmerk auf den Krisenherd, nämlich das persönliche Umfeld der betroffenen Personen gelegt wird. Der Einzelne wird nicht isoliert betrachtet, sondern im Kreis seiner Umwelt, in Interaktion mit all jenen, die innerhalb des Gefüges stehen, in dem das Problem angesiedelt ist. 
Familientherapie ist eine lösungsorientierte Kurzzeittherapie. Sie kann mit Einzelnen, Paaren, Kernfamilien und innerhalb mehrerer Generationen durchgeführt werden. Eine Familientherapie ist auch möglich, wenn nicht alle betroffenen Personen an der Therapie teilnehmen.
Ziel der Therapie ist es, Ressourcen zu aktivieren, um mit eigener Kraft Erneuerungsprozesse in Gang zu setzen. Durch Abbau von Ängsten entsteht Mut zur Veränderung.

Anwendungsbereiche:
  • Krisen, die durch Verlust einer geliebten Person entstehen
  • Folgen von Trennungen und Scheidungen bewältigen
  • Erkrankungen, die durch psychische Belastungen entstehen (psychosomatische Erkrankungen)
  • Lebensveränderungen meistern
  • Entscheidungshilfe für Lebensveränderung schaffen
  • Depressionen, Schlafstörungen
  • Paargespräche
  • Selbsterfahrung für Ausbildungskandidaten